fbpx

Natürliche Gelnägel


Kunstnägel
Acryl- oder Gelnägel:Was ist genau der Unterschied?Schöne & Gepflegte Hände mit  Acryl- oder Gelnägel: die Vor- und Nachteile

Wie werden Acrylnägel gemacht?

https://www.instagram.com/p/CX1wtPuhaVU/

 

Nägel sind zu einem Accesoir einer unverzichtbaren Ergänzung des Aussehens vieler Frauen geworden. Aber neben einer schönen Farbe oder sogar einer originellen Nagelkunst entscheiden sich viele für falsche Nägel. Dies ist der Weg zu einer tadellosen Maniküre mit starken Nägeln, ohne Flecken oder Dehnungsstreifen und mit der gewünschten Länge. Entdecken Sie die Unterschiede zwischen Acryl- und Gelnägeln.

 
 
Acryl- und Gelnägel liegen voll im Trend, weil sie eine makellose Maniküre ermöglichen. Etliche Promis ( Beispiel ), die dank falscher Nägel sehr lange, spitze, eckige oder abgerundete Nägel tragen. Vielleicht ziehen auch einige diese Optionen in Betracht, um längere und stärkere Nägel zu tragen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass wir manchmal schwächere Nägel haben und sie leicht brechen. Genetik, falsche Ernährung oder der Missbrauch bestimmter Lacke können zu brüchigen Nägeln führen. Und in diesen Fällen oder einfach, weil Sie längere Nägel und eine perfekte Maniküre für spezielle Momente wie Sylvester, Weihnachtsfeiern oder eine Hochzeit tragen möchten, sind Kunst-Nägel die Lösung. Und für sie werden am häufigsten Acryl- oder Gel verwendet. Obwohl das Ergebnis ähnlich ist, handelt es sich um zwei verschiedene Behandlungen. Bevor wir uns also für die eine oder andere entscheiden, werden wir Ihnen sagen, woraus sie bestehen.

Zunächst sollten Sie wissen, dass chemisch gesehen beide Nagelarten aus Acryl bestehen. Diese Tatsache führt oft zu Verwechslungen, besonders da manche Nagelstudios irreführende Bezeichnungen verwenden.

Die cremige Masse für Acryl-Kunstnägel ist nicht als Fertigprodukt erhältlich, sondern Sie besteht aus 2 Komponenten a einem Pulver und b einer Flüssigkeit – das Gemisch, welches  unmittelbar vor der Nagelmodellage angerührt wird, setzt gleich nach dem Anmischen den Härtungsprozess ein. Die Nageldesignerin muss die Masse daher schnell verarbeiten. Das Anmischen und die Notwendigkeit der schnellen Verarbeitung erfordern Erfahrung. 

Was genau sind Acrylnägel

 

Um Acrylnägel herzustellen, werden ein Polymerpulver und eine spezielle Flüssigkeit verwendet, die zusammen eine widerstandsfähige Masse bilden, als wäre es harter Kunststoff, das Acrylat „Damit er auf dem Naturnagel haftet, muss man den Nagel zuerst an feilen um in porös zu machen und dann wird ein Primer aufgetragen, um einen sauren pH-Wert auf dem Nagel zu erreichen oder anders gesagt damit das Nagelbett fettfrei ist.“ Das Ergebnis sind starke und widerstandsfähige Nägel, eine perfekte Behandlung, wenn Sie unter brüchigen Nägeln leiden. Es ist praktisch, dann müsste man alle 14 – 21 Tage (je nach Wachstum Ihres Naturnagels) in den Salon zu gehen, um sie zu pflegen, und sie können bis zu 6 Monate halten. Mit dieser Technik bekommt man einen Nagel nach Belieben, lang, kurz, eckig, abgerundet, spitz und obendrein lässt er natürlich jede Emaille- und Nailart-Technik zu. Außerdem sind sie eine gute Option für Frauen, die an ihren Nägeln kauen.

Es ist wichtig, dass Sie wissen, dass Sie zum Entfernen in den Salon gehen müssen. Versuchen Sie nicht, dies zu Hause selbst zu tun, da Sie Ihren Naturnagel beschädigen. Und wenn einer kaputt geht, können Sie es erneut tun.  Der Preis für Acrylnägel bei Nailing It beginnt bei 85 CHF und das entfernen kostet 30 CHF.

 

Acrylnägel: Vorteile

  • Acrylnägel sind wesentlich widerstandsfähiger als Gelnägel. Insbesondere bei brüchigen Nägeln oder wenn Sie zum Nägel kauen neigen, ist diese Nagelvariante zu empfehlen.
  • Wegen des härteren Materials ist die Modellage eines dünnen Nagels möglich. Acrylnägel wirken daher natürlicher. 
  • Acrylnägel sind mit Aceton ablösbar. Verwenden Sie zum Lösen von Nagellack, Produkte ohne Aceton, um die Acrylnägel nicht zu beschädigen.

Acrylnägel: Nachteile

  • Das Auftragen von Acrylnägeln ist kompliziert. Für die Heimanwendung ist dieses System daher nicht geeignet.
  • Der Geruch beim Auftragen von Acrylnägeln ist störend. Mittlerweile gibt es jedoch auch UV-härtende Liquide, welche kaum riechen.
Nailing It Nagelstudio

Wie werden Gelnägel gemacht?

 

WAS IST MIT GELNÄGELN?
Helana von Nailing It sagt uns, dass bei Gelnägeln «ein Gel mit einem Pinsel direkt auf den Nagel aufgetragen und unter einer LED-Lampe getrocknet wird, bis eine feste und widerstandsfähige Gel Schicht entsteht». Auf diese Weise erhalten Sie einen stärkeren Nagel, ohne Dehnungsstreifen oder Asymmetrien. Wie bei Acrylnägeln können ( oder sollten) auch Gelnägel nur im Schönheitssalon entfernt werden. Gelnägel sind nicht so widerstandsfähig wie Acrylnägel, ihre Haltbarkeit ist etwas kürzer. Wie bei Acryl müssen Sie sie alle 3-4 Wochen (je nach Nagelwachstum ) nachbessern. Einer der Vorteile von Gelnägeln ist, dass sie tendenziell natürlicher sind als Acryl und mehr Glanz haben. Die Preise für Gelnägel sind denen von Acrylnägeln sehr ähnlich. Sie finden sie ab 95CHF.

Das Material der Gelnägel ist ein Acrylat, das unter Lichteinfluss aushärtet. Derzeit gibt es drei Systeme auf dem Markt. Bei manchen Systemen ist ein Gel aufzutragen, bei anderen sind es zwei oder drei verschiedene Gels. Jede Schicht härtet unter einer UV-Lampe. Der fertige Nagel ist weicher als ein Acrylnagel. 

Gelnägel lassen sich nicht mit Aceton auflösen. Wenn Sie diese nicht mehr tragen möchten, müssen Sie den Kunstnagel mit einer Feile von Ihrem echten Nagel abschleifen. Alternativ können Sie den Nagel regelmäßig vorne kürzen und herauswachsen lassen. 

Gelnägel: Vorteile

  • Gelnägel sind einfacher zu modellieren, mit etwas Geschick könnte man es auch zuhause machen, wir aber raten davon ab…
  • Der Geruch beim Auftragen ist angenehmer als bei Acrylnägeln. 

Gelnägel: Nachteile

  • Gelnägel sind oft unnatürlich dick. Beim Auswachsen wird eine Stufe zwischen Ihrem Nagel und dem Kunstnagel sichtbar.
  • Gelnägel sind nicht so widerstandsfähig wie Acrylnägel.
  • Das Entfernen des Gels ist aufwendig und stellt eine Belastung für den Naturnagel dar, nach dem Abschleifen bleibt entweder eine dünne Schicht Kunststoff auf Ihren Nägeln haften oder Ihre eigenen Fingernägel werden beschädigt.

Achtung: Beim Tragen von Kunstnägeln ist generell Vorsicht geboten! Der echte Nagel könnte abreißen, bei grösserem hängen bleiben…

Lassen Sie sich die Gelnägel vom Profi machen grosser kann entstehen

Acryl- und Gelnägel Kosten

Gelnägel bekommen Sie für 90 bis 150 CHF, Acrylnägel für 80 bis 120 CHF.

 

Wir empfehlen das ablösbare Gelsystem von Biosculptur.ch das Biogel für Biosculptur-Gel-Nails